14. Dezember 2015

Blumenkohl Barbecue Wings (vegan)



Man findet im Internet ja Einiges an seltsam klingenden Veganisierungen von Fast Food und anderen schweinischen Leckererein. Nicht immer sind die Ergebnisse beim Nachkochen so wie erwartet, aber bei diesen Blumenkohl Barbecue Wings lässt jeder das Huhn auf der Stange sitzen. Das Rezept habe ich vom Youtubekanal hot for food, den ich in den letzten Tagen rauf und runter geschaut habe.
Aus reiner Faulheit habe ich eine Bio-Barbecue-Soße von Boydo benutzt, wer fleißiger ist als ich kann sie natürlich auch selbst machen. Jamie Oliver zeigt euch, wie´s geht.


Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl, in mundgerechte Röschen geschnitten 
  • 100g Mehl
  • 150 ml ungesüßte Pflanzenmilch 
  • Salz, Paprikapulver, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Soße:

  • 1 EL Margarine
  • 150 ml Barbecuesoße (z. B. von Boydo)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Chillsoße 


1. Den Ofen auf 220°C vorheitzen. Für den Teig Mehl, Milch, 150 ml Wasser und die Gewürze mit einem Schneebesen glatt rühren und den Knoblauch untermischen.

2. Die Blumenkohlröschen durch den Teig ziehen, überschüssigen Teig abtropfen lassen und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.

3. Den Blumenkohl im vorgeheiztem Backofen für etwa 25 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit wenden. In der Zwischenzeit für die Soße Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, die restlichen Zutaten unterrühren und erhitzen aber nicht aufkochen lassen.

4. Den Blumenkohl aus dem Ofen holen, in der Soße wenden und wieder auf dem Blech verteilen. Für weitere 25 Minuten backen, dabei wieder nach der Hälfte der Zeit wenden.

5. Die fertigen Blumenkohl Wings können mit der übriggebliebenen Soße bestrichen werden, dass sie schön glänzen. Dazu gab es hausgemachte Ofenpommes.

6. Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Ich liiiiiiiiebe Barbecue Sauce, aber hab sie bisher aus Faulheit auch einfach aus der Flasche genommen.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus, das wird sicher nachgemacht 😁

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!