17. November 2015

Gebacknerer Tofu und Rosenkohl in Misomarinade (vegan)


Mich macht es immer ein bisschen wahnsinnig, wenn ich etwas im Kühlschrank stehen habe mit dem ich nicht weiß, was ich anstellen soll. Die Misopaste habe ich für ein anderes Rezept gekauft und seitdem nicht mehr angerührt. Daher habe ich meinen Freund Google befragt und nach weiteren Rezepten mit Misopaste gesucht. Der Rosenkohl kann durch anderes saisonales Gemüse ausgetauscht werden. Den Tofu kann man auch am Vortag einlegen, je länger er mariniert desto besser schmeckt er.

Zutaten:

Marinade:

  •  3 EL Sojasoße
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL neutrales Öl
  • 2 EL Misopaste
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt
  • 1 Prise Chayennepfeffer
  • 1 Prise Yokos Tofugewürz von Sonnentor (optional)
  •  300g möglichst fester Naturtofu, in Scheiben geschnitten
  • 500g Rosenkohl, halbiert
  • gekochter brauner Basmatireis
  • geröstete Sesamsamen

1. Alle Zuataten für die Marinade miteinander verrühren und zusammen mit dem Tofu in eine Plastiktüte geben und gut verknoten. Jetzt kann man die Marinade perfekt auf dem Tofu verteilen und das ganze im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten zwischenlagern.

2. In der Zwischenzeit kann man in Ruhe den Reis aufsetzen und das Gemüse vorbereiten.Die Tofuscheiben aus der Marinade holen, diese aber noch im Beutel lassen. Den Rosenkohl zur Marinade geben und gut durchmischen.

3. Kohl und Tofu auf einem Backblech verteilen und bei 180°C Umluft für etwa 20 Minuten backen.  Alles auf einer Schüssel mit Reis anrichten und mit den Sesamsamen bestreuen. Wer möchte kann noch etwas Sojasoße, Chillisoße und/oder Sesamöl darüber träufeln.

4.  Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Mhh wie lecker, der Tofu sieht richtig schön würzug und knursprig aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt richtig gut, danke für das Rezept! In meinem Kühlschrank schlummert nämlich auch noch Miso-Paste und zum Rosenkohl stelle ich mir die gerade richtig gut vor :) Wobei ich auch noch ein Rezept von Tim Mälzer auf der Liste habe, aber die Paste dürfte noch ein ganzes Weilchen reichen...
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!