25. Juli 2015

Saftiger Schokokuchen mit Espresso (vegan)


Ein gutes Schokokuchenrezept kann man immer gebrauchen. Umso praktischer, wenn das Rezept auch noch vegan ist und man die Zutaten meistens sogar im Haus hat. Der Kuchen ist herrlich saftig und schokoladig und der Espresso im Teig intensiviert den Schokoladengeschmack. Mein Rezept habe ich aus dem Easy vegan - Kochbuch von Sue Quinn. Ich habe es ein wenig abgewandelt und auf den Guss aus dem Rezept verzichtet, da ich ihn an einem heißen Sommertag zu einem Picknick mitgenommen habe.


Zutaten:

  • 300 ml Mandel- oder Hafermilch
  • 1,5 EL Apfelessig
  • 375g Mehl (Dinkelmehl 630)
  • 75g Kakao, schwach entölt
  • 2 TL Natron
  • 320g Zucker
  • Salz, gemahlene Vanille
  • 7 El Öl
  • 75 ml kalter Espresso
  • 100g Zartbitterschokolade, grob gehackt
1. Mandelmilch und Apfelessig miteinander verrühren und kurz stehen lassen, bis die Milch etwas eindickt.

2. In einer großen Schüssel Mehl, Kakao, Natron, Zucker, Salz und Vanille miteinander mischen.

3. Öl und Espresso  mit der Milch verrühren und das ganze unter die trockenen Zutaten heben. Zuletzt die Schokolade unterheben.

4. Eine Springform (28 cm Durchmesser) fetten und mehlen und den Teig darin verteilen. Das ganze im vorgeheiztem Backofen bei 180°C für 30 bis 40 Minuten backen.

5. Guten Appetit!