25. Mai 2015

Schnelle Spinat-Spargel-Quiche mit Ricotta




In dieser Quiche verstecken sich zwei leckere Gemüsesorten, die jetzt im Spätfrühling Saison haben. Dank des fertigen Strudelteigs landet die Quiche auch schön schnell im Ofen. Dazu gabs einen schönen bunten Salat.

Zutaten:

  • 1/2 Packung Strudelteig
  • Olivenöl
  • 500g frischer oder TK-Spinat, geputzt und grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, frisch gemahlene Muskatnuss
  • 500g grüner Spargel
  • 250g Ricotta
  • 4 Eier
  • eine Handvoll geriebener Parmesan
  • Sonnenblumenkerne zum Bestreuen
1. Die Strudelblätter übereinander in eine Quicheform stapeln und zwischen den Schichten mit Olivenöl einpinseln. Den Teig über die Ränder hängen lassen.

2. Ein wenig Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch darin glasig dünsten und anschließend den Spinat in der Pfanne zusammen fallen lassen. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, die Stangen in Stücke schneiden und die Spitzen beiseite legen.

3. Die Spargelstücke, den Ricotta, die Eier und den Parmesan unter den Spinat mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse in die Quiche füllen, die Spargelspitzen und die Sonnenblumenkerne darüber streuen und den überstehen Teig darüberschlagen.

4. Die Quiche bei 170°C Umluft für 30 bis 40 Minuten backen, bis die Füllung gestockt ist. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. oh das klingt lecker, aber beim lesen des rezepts war ich dann ganz abgelenkt von dem schönen "Q" <3 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mann, das ist mir noch nie aufgefallen :-) Lenkt wirklich ein bisschen ab!

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!