4. Mai 2015

Mandelmilch selbst machen


Wenn ich für Rezepte besonderes Equipment einkaufen soll, vergeht mir meistens schon die Lust darauf. Ich habe schon genügend Miniquicheformen, seltsame Messer und anderes angestaubtes Handwerkszeug zuhause rumliegen. Aber die Anschaffung eines Nussmilchbeutels macht sogar für mich richtig Sinn, besonders bei den Preisen für die Mandelmilch und co. verkauft werden. Die Nussmilchbeutel bekommt man für 8 bis 10 Euro bei Amazon oder Ebay, da lohnt sich die Anschaffung schon recht schnell. Inzwischen weiß ich auch, wieso die Milch so teuer ist: Man braucht schon recht viele Mandeln für ein bisschen Mandelmilch. Hat jemand eine Idee, was man mit dem übriggebliebenen Mandelbrei anfangen kann? Vielleicht verbacken?

Zutaten:

  • 200g Mandeln
  • 1 Prise gemahlene Vanille (optional)
  • 1-2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft (optional)

1. Die Mandeln über Nacht (min. 5 Stunden) mit Wasser bedeckt einweichen lassen.

2. Das Einweichwasser abgießen und die Mandeln mit 500 ml frischen Wasser in den Standmixer geben. So lange mixen, bis alle Mandeln fein gemahlen sind (oder so lange, bis ihr Angst habt, dass der Mixer überhitzt). Das dauert je nach Mixer 2 bis 5 Minuten.

3. Die Mischung durch einen Nussmilchbeutel in eine Schüssel kippen. Möglichst viel Milch aus dem Beutel wringen, bis nur noch die trockene Mandelmasse zurückbleibt.

4. Wer möchte, kann jetzt noch Vanille und Süßungsmittel unter die Milch rühren. In einer luftdicht verschlossenen Flasche hält sich die Mandelmilch 4 bis 5 Tage im Kühlschrank.



1 Kommentar:

  1. Aus den Resten kannst du zum Beispiel Mandel"feta" machen, schau mal hier bei Elena: http://kuechenmamsell.blogspot.de/2014/05/mandel-feta.html

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!