17. Mai 2015

Bayerischer Kartoffel-Gurken-Salat (vegan)



Beim Kartoffelsalat scheidet sich ja die Nation. Ich persönlich könnte es mir ja nicht vorstellen gekochte Kartoffeln in Mayonaise zu marinieren. Hier ist also meine Variante für einen bayerischen Kartoffelsalat, wie man ihn hier in München im Biergarten bekommt (wo er leider häufig mit Fleischbrühe hergestellt wird). Die Gurken sind nicht in jedem Rezept, können meiner Meinung nach aber absolut nicht schaden.

Zutaten (für 4-5 Portionen):

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2-3 EL neutrales Öl
  • 300 - 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 4-5 TLWeißwein- oder Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
  • "Alles im Grünen" Gewürzmischung von Sonnentor (optional)
  • 1 kleine Salatgurke, in dünne Scheiben gehobelt
  • frisch geschnittener Schnittlauch
 1. Die Kartoffeln abbürsten, in einem Topf mit Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze gar kochen.

2. In der Zwischenzeit die Zwiebel in etwa 1 TL Öl gläsig dünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen, Senf, Essig und Gewürze unterrühren.

3. Die gekochten Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und noch heiß schälen und in Scheiben schneiden. Die Gemüsenbrühe nach und nach zu den Kartoffelscheiben in einer Salatschüssel geben (eventuell braucht man nicht die ganze Brühe), Abkühlen lassen und dabei dann und wann durchmischen.

4. Sobald der Salat etwas abgekühlt ist, das restliche Öl, die gehobelte Gurke und den Schnittlauch untermischen. Probieren und abschmecken.

5. Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Oh, wie lecker! Ich muss dringend mal wieder Kartoffelsalat machen :D Ich bin auch ganz klar für Kartoffelsalat mit Essig und Öl - der mit Mayo ist für meinen Geschmack viel zu schwer und "pappig". Aber so, mit etwas Gurke drin oder Radieschen, Schnittlauch oder Kresse... Einfach fein!
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!