19. April 2015

Frühlingspicknick: Fächerbrot mit Bärlauchbutter



Juhuu, endlich sind die ersten Frühlingstage da, es ist länger hell, warm und man verbringt die Zeit am Liebsten draußen. Für unser erstes Picknick im diesen Jahr habe ich einen weiteren Frühlingsboten genutzt: Bärlauch kann man nicht nur selbst pflücken, er schmeckt auch richtig  lecker. Hier habe ich ihn in ein Fächerbrot oder auch Zupfbrot, das perfekt zum picknicken ist, da man kein Brotmesser einpacken muss.
Melissa von Gourmandises végétariennes findet Bärlauch genauso lecker wie ich. Deswegen ist dies mein Rezeptbeitrag für ihr Blogevent Bärlauchzeit!

Zutaten:

  • ca. 500g Dinkelmehl (Type 1050)
  • Salz, Priese Zucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  •  125 g weiche Butter
  • 1 kleiner Bund Bärlauch

1. Milch lauwarm erhitzen und die Trockenhefe unterrühren. Mehl mit Salz und Zucker mischen und anschließend die Milch und 1 EL Butter unterkneten. Den Teig geschmeidig kneten und abgedeckt und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

2. Die restliche Butter mit einer Priese Salz und dem grob gehackten Bärlauch im Mixer in eine Bärlauchbutter verwandeln. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer rechteckigen Fläche (etwa 50 x 40cm) ausrollen und mit der Bärlauchbutter bestreichen.

3. Die bestrichene Teigplatte längs in 5 bis 6 Streifen schneiden und im Zickzack falten. Den gefalteten Teig senkrecht in eine mit Backpapier ausgelegten Kastenform legen. Nochmal für etwa 15 Minuten gehen lassen.

4. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheitzen und das Fächerbrot darin 40 bis 45 Minuten backen.

5. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Liebe Christine,

    vielen Dank für dein schönes Rezept. So ein Fächerbrot (oder eine Brotblume) will ich schon ewig mal machen. Ich sollte es endlich mal angehen, wenn ich mir deine Fotos so ansehe!
    Die Fotos von der Wiese/der Blume sind krass gut! Hast du eine neue Kamera?

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melissa,
      ich habe das große Glück, dass mein Freund die meisten Fotos für meinen Blog schießt, deswegen gebe ich das Kompliment gerne weiter. An eine Brotblume möchte ich mich demnächst auch mal wagen, das ist aber bestimmt viel komplizierter als das Fächerbrot.
      Liebe Grüße
      Christine

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!