5. Februar 2015

Rauchige Süßkartoffelsuppe mit schwarzen Bohnen


Per WhatsApp hat meine Mama mir mitgeteilt, dass dieser Monat der kälteste Februar seit 30 Jahren werden soll und dass ich doch bitte nicht mehr mit dem Fahrrad fahren soll. Um diesen nervigen Restwinter besser überleben zu könnnen braucht man jede Menge Suppen zum Einheitzen. Diese würzige Variante mit geräucherter Paprika, gebackener Süßkartoffel und schwarzen Bohnen ist schon mal ein guter Anfang für die Wartezeit bis zum Frühling.

 Zutaten:

  • 500g Süßkartoffeln, in grobe Stücke geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen
  • je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel und geräucherte Paprika
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel, geschnitten
  • 1 kleine rote Chilischote,klein geschnitten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose (400g) schwarze Bohnen
  • ca 700 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Honig oder Zucker

Zum Anrichten: 

  • 1TL Schwarzkümmel, 1 TL Sonnenblumenkerne, 2 TL Sesamsamen, Salz
  • frisch gehackte Petersilie

1.  Die Süßkartoffeln und die angedrückten Knoblauchzehen auf einem Backblech mit Kreuzkümmel, Paprika, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl mischen. Im Backofen bei 200°C Umluft ca. 30 bis 35 Minuten backen, bis die Süßkartoffeln gar und leicht gebräunt ist.

2. Anschließend Zwiebeln und Chilischote in etwas Olivenöl in einem mittelgroßen Topf glasig andünsten. Das Tomatenmark untermischen und kurz mitbraten lassen. Die Süßkartoffeln, die aus der Schale gelösten Knoblauchzehen, die schwarzen Bohnen und die Gemüsebrühe unterrühren.

3. Die Suppe mit dem Pürierstab cremig pürieren und noch einmal kurz aufkochen lassen. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Schwarzkümmel, Sonnenblumenkerne und Sesam mit etwas Salz in einer Pfanne trocken anrösten

4. Die Suppe in Schüsseln anrichten und mit der Samenmischung und etwas Petersilie bestreuen und genießen. Guten Appetit!


Kommentare:

  1. ...das geht ja grad Schlag auf Schlag! guter Vorsatz - check! ((;

    liebe Chrissi,
    auch von mir der Wunsch - lieber Radl stehen lassen, bevor Du noch auf der Nase landest! obwohl ich die Öffentlichen auch schon nicht mehr ertragen kann und mein Radl sich irgendwie im Stich gelassen fühlt... /:

    ich bin echt ein totaler Suppenkasper geworden und liebe Süßkartoffeln sehr! darum freue ich mich schon darauf, dieses tolle Rezept auszuprobieren. lieben Dank!

    schöne Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Schon allein die Farbe der Suppe wärmt! Wie Du weißt retten mich auch abends wenn ich müde bin mengenweise Suppen durch den Winter! Jetzt weiß ich schon was wir zusammen kochen wenn Du das nächstmal kommst!
    Liebe Grüße
    Mu

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!