13. November 2014

Rote Zwiebelsuppe


Die klassisch französische Zwiebelsuppe wird ja in der Portionsschale mit Brot und Käse bedeckt und im Ofen überbacken. Da ich keine passende ofenfeste Formen habe, gabs die Suppe einfach so und mit kräftigem Bergkäse überbackenes Brot extra. Beim Überbacken hab ich die Grillfunktion meines Backofens ein wenig überschätzt und das Brot wurde ein bisschen dunkel. Die Suppe schmeckt aber auch für sich alleine!

 Zutaten:

- 1 kg rote Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- Olivenöl
- Salz und Pfeffer
- Thymian (frisch oder getrocknet)
- ca. 100 ml Weißwein
- ca. 800 ml Gemüsebrühe
- 2 Lorbeerblätter

1. Die Zwiebeln schälen, der Länge nach halbieren und in halbe Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. unter gelegentlichem Umrühren braten, bis die Zwiebeln zusammenfallen und etwas weicher geworden sind.

3. Die Zwiebeln mit Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Gemüsenbrühe angießen und die Lorbeerblätter unterrühren. Etwa 20 - 3o Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich, aber nicht zerkocht sind.

4. Die Suppe zusammen mit Brot anrichten und genießen. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!