24. Oktober 2014

Hausgemachte Haferriegel (vegan)


Ich finde es ganz fantastisch, wenn Blogger (besonders die, deren Blog ich gerne lese) Bücher veröffentlichen. Den Blog http://www.peasoupeats.com/ von Aine Carlin lese ich schon sehr sehr lange und vor kurzem ist ihr erstes Buch Lust auf Vegan: 100 einfache, gesunde und köstliche Rezepte(Affiliated Link) erschienen. Die Rezepte sind eine bunte und köstliche Mischung aus veganen Rezepten für Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Beilagen, Soßen, Desserts und Backrezepten. Für mein erstes Rezept aus ihrem Buch habe ich mir ein Frühstücksrezept für Haferriegel ausgesucht. Das Rezept bietet viele Variationsmöglichkeiten und ich habe es nach meinem Geschmack etwas abgewandelt.

Zutaten:

- 250g zarte Haferflocken
- 5-6 Datteln
- 150 g gemischte Nüsse und Kerne (ich habe eine Nusskernmischung von Rossmann genommen)
- 1 EL Chiasamen
- je eine Priese Vanille und Zimt
- 3 EL vegane Margarine (z.B. Alsan)
- 100 ml Ahornsirup
- 100 ml Agavendicksaft

Die Datteln und Nüsse klein hacken. Mit Haferflocken, Chiasamen, Zimt und Vanille in einer großen Schüssel gut durchmixen. Margarine, Ahornsirup und Agavendicksaft in einem kleinen Topf mischen und bei niedriger Hitze langsam aufkochen lassen. Die Sirupmischung über die Haferflockenmischung geben und gut durchmixen. Die Mischung in eine ofenfeste, mit Backpapier ausgelegte Form verteilen und glattstreichen. Im vorgeheiztem Backofen bei 160°C Umluft für 30 Minuten backen. Wenn die Haferriegel aus dem Ofen kommen sofort mit einem Messer die gewünschte Form einritzen. Aber erst wenn sie komplett ausgekühlt sind, kann man sie in Stücke schneiden.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!