5. August 2014

Klassisches Waffelrezept fürs Sonntagskaffeekränzchen



Zu meinem Geburtstag habe ich endlich ein Waffeleisen bekommen, das ich mir schon lange gewünscht habe. Diesen Sonntag haben wir es nun endlich ausgepackt und ausprobiert. Für meine ersten Waffelversuche habe ich ein klassisches Rezept ausprobiert, die Experimente kommen dann beim nächsten Mal. In der Gebrauchsanweisung für das Eisen standen lustigerweise ziemlich praktische Tipps für die perfekten Waffeln, zum Beispiel soll man sie nicht stapeln, dass die Oberfläche nicht weich wird. Wieder was gelernt und hier kommt das Rezept.


Zutaten:

- 3 Eier
- Salz
- 125g Zucker
- 125g weiche Butter
- 1 Prise Vanille
- 250g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 200 ml Mineralwasser

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb mit der Butter, dem Zucker und der Vanille cremig rühren. Mehl und Backpulver miteinander mischen und in kleinen Portionen abwechselnd mit dem Mineralwasser unter die Eiermischung rühren. Den Teig für ca 30 Minuten stehen lassen, er wird dann noch ein wenig dicker. Das Waffeleisen aufheitzen und die Waffeln nacheinander ausbacken.
Auf die Waffeln gab es bei uns hausgemachte Marmelade, Nutella, Schokosoße, Apfelmus und Puderzucker.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!