5. Juni 2014

Lauch-Spinat-Strudel mit Feta und Kartoffeln


Fertigen Strudelteig hab ich in letzter Zeit wirklich richtig lieb gewonnen und kaufe ihn immer häufiger. Kochen geht damit meistens recht schnell und die Ergebnisse schmecken am nächsten Tag auch noch kalt. Strudel sind also ideal, wenn man einen vielbeschäftigten Alltag hat.
In Bioqualität hab ich leider noch keinen Strudelteig gefunden, ich kaufe meinen am liebsten von "Tante Fanny", bei dem ist die Liste der Inhaltsstoffe nämlich am kürzesten.
Diesmal habe ich Lauch, Spinat, Kartoffeln, Feta und Dill in den praktischen Teig gefüllt, was richtig gut zusammen passt. Dazu gab es einen schönen gemischten Salat.

Zutaten:

- 3 große Lauchstangen
- 2 Knoblauchzehen
- Olivenöl
- 3-4 festkochende Kartoffeln (vorgekocht)
- 100g TK-Spinat
- Salz, Pfeffer, frisch gemahlene Muskatnuss
- 200g Feta
- 1/2 Bund Dill
- 1 Päckchen Strudelblätter

Den Lauch halbieren, gründlich waschen und in halbe Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze etwas Olivenöl erhitzen und Lauch und Knoblauch darin anbraten, bis der Lauch weich geworden ist. Das dauert etwa 15 Minuten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Spinat unterrühren und weiterkochen bis er aufgetaut ist. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem zerkrümelten Feta und dem gehackten Dill unter die Füllung mischen. Die Füllung in die Strudelblätter rollen (bei mir wurden es 7 Strudel) und mit dem Teigende nach unten auf ein Backblech setzen. Mit etwas Olivenöl bestreichen und bei 170°C Umluft ca. 20 Minuten im Ofen backen.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!