15. Mai 2014

Patatas Bravas


Patatas Bravas erinnern mich an einen wunderbaren Barcelonaurlaub mit meiner Schwester vor inzwischen fast 4 Jahren. Mit einem Hostel direkt am Strand und strahlendem Sonnenschein konnten wir das Leben genießen. War die Mittagssonne zu heiß, legten wir uns irgendwo in den Schatten, machten Siesta und aßen köstliche Oliven und Brot. Jeden Abend haben wir zusammen mindestens eine Flasche Wein getrunken und uns durch die Tapasbars der Stadt gefuttert. Neben Tortillia, Oliven und Tomatenbrot gab es eben auch diese köstlichen Kartoffeln mit einer würzigen Tomatensoße. Auch wenn das Wetter hier in München gerade nicht an einen Sommer in Spanien erinnert, kann man mit diesem Gericht ein paar sommerliche Gefühle wecken.


Zutaten (für 2-3 als Hauptspeise, für 6 als Teil einer Tapasplatte):

 - 1 kg festkochende Kartoffeln
- Salz, Pfeffer, Paprikapulver
- Olivenöl
- 1kleine Zwiebel
- 2-3 Knoblauchzehen
- 1El Tomatenmark
- geräuchertes Paprikapulver, Chillipulver
- 1 Dose gehackte Tomaten
- 2 EL Sherryessig
- frisch gehackte Petersilie

Die Kartoffeln waschen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. In einer großen Pfanne mit ordentlich Olivenöl rundherum anbraten und anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Kartoffeln auf ein Backblech verteilen und für ca. 45 Minuten in den Ofen (200°C, Umluft) schieben. Währenddessen hat man in Ruhe Zeit die Soße zuzubereiten. Knoblauch und Zwiebeln fein schneiden und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Chilli und geräuchertem Paprikapulver würzen (nicht zu viel davon, sonst schmeckt´s nach Barbecuesoße). Das Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten lassen. Mit den Dosentomaten und dem Sherryessig ablöschen und bei geringer Hitze köcheln lassen bis die Kartoffeln fertig sind. Die Kartoffeln auf Teller verteilen, mit Tomatensoße anrichten und mit etwas frisch gehackter Petersilie bestreuen.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!