25. April 2014

Picknick #1: Linsenstrudel mit Ziegenfrischkäse


Ich liebe picknicken. Beim Picknick kann man einige meiner liebsten Dinge miteinander verbinden: liebe Menschen, gutes Wetter, eine schöne Umgebung und leckeres Essen. Außerdem kann man Hunde und kleine Kinder beobachten, eine Beschäftigung die ich durchaus zu meinen Hobbys zähle.
Ich habe das Glück, dass unser Picknickplatz nur etwa 100 Meter von unserer Wohnung entfernt ist, daher muss ich mir über die Transportfähigkeit des Essens wenig Gedanken machen. Doch wenn man mit Tupperdose, Marmeladengläsern und transportfähigem Geschirr richtig ausgestattet ist, kann man aus fast jedem Essen ein Picknick machen.


Doch nun zu meinem ersten Picknick in diesem Jahr, auf das diesen Sommer hoffentlich noch viele folgen werden. Die Idee für den Strudel ist durch eine Kombination aus Zutaten auf die ich Lust hatte (Strudel, Ziegenfrischkäse) und Zutaten, die ich noch zu Hause hatte (Zucchini, Linsen, getrocknete Tomaten) entstanden. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.
Dazu gab es einen Dip aus Joghurt und süßem Senf und einen Salat mit dem Dressing mit süßem Senf.

Zutaten:

- 150g rote Linsen
- 2 kleine Zucchini
- 2 Zehen Knoblauch
- Olivenöl
- Salz und Pfeffer
- 150g Ziegenfrischkäse
- 5-6 getrocknete Tomaten in Öl
- 1 EL Tomatenmark
- Kreuzkümmel, Paprika, Chilli
- 1 Packung Strudel-/ Filoteig

Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen von den Zucchini das schwammige Innere herausschneiden, in Stücke schneiden und in Olivenöl anbraten. Knoblauch fein hacken und nach ca. 3 Minuten Garzeit zu den Zucchini geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini sobald sie knusprig sind mit den gekochten Linsen und dem Ziegenfrischkäse verrühren. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark unter die Masse rühren. Mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Füllung in die Strudelteigblätter rollen (bei mir wurden es 4 Strudel) und mit dem Teigende nach unten auf ein Backblech legen. Mit Olivenöl bestreichen und bei 200°C ca. 20 Minuten backen.
Guten Appetit und Sonnencreme nicht vergessen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!