14. März 2014

Thailändische Glasnudeln mit Räuchertofu und Erdnüssen (vegan)


Das war tatsächlich das erste Mal, dass ich mit Glasnudeln gekocht habe. Da ich keine angebrochene Packung rumliegen haben wollte, habe ich die ganze 400g Packung gekocht. Wenn ihr aber keinen Hunger habt wie ein thailändischer Obelix habt, reicht etwa die halbe Packung.

Zutaten:
- 200g Räuchertofu
- 1/2 Broccoli
- neutrales Öl
- 1 daumengroßes Stück Ingwer
- 2 Knoblauchzehen
- 1 EL Zucker
- chinesisches 5-Gewürze-Pulver
- 1 handvoll geschälte Erdnüsse
- 200g Glasnudeln
- 2-3 Limetten
 - Sojasoße
- frisch gehackter Chilli/ Chillisoße
- Koriander oder Thaibasilikum


Den Räuchertofu zerkrümeln und den Broccoli in kleine Stücke schneiden. In einer großen Pfanne oder einem Wok etwas Öl erhitzen und den Räuchertofu darin scharf  anbraten. Nach etwa 3 Minuten Broccoli, Erdnüsse, Ingwer und Knoblauch hinzufügen und mitbraten. Mit Zucker und einer ordentlichen Portion 5 Gewürze würzen und weiterbraten, bis der Broccoli bissfest ist. Währenddessen die Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten (mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen). Das Wasser abgießen und die Glasnudeln mit Sojasoße, Limettensaft und Chilli würzen. Die Nudeln mit dem Pfanneninhalt mischen und frisch gehackten Koriander oder Thaibasilikum (für die Korianderhasser) unterrühren. Mit Sojasoße und Limettensaft abschmecken.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!