14. Februar 2014

Spaghetti mit Tofubolognese

Ok, es gibt ungefähr 200000 Rezepte für Tofubolognese, das muss ich zugeben. Aber trotzdem ist es eines meiner liebsten Gerichte und ich finde meine Version auch ziemlich gut. Der Ursprung meines Rezeptes ist natürlich das von Attila Hildmann aber ich habe es durch ein paar weitere Zutaten meinem Geschmack angepasst.


Zutaten (für ca. 4 Portionen):

- 400g Tofu oder Basilikumtofu
- Olivenöl
- 1 große Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 1-2 Gelberüben
- 3-4 EL Tomatenmark
- ca 1 Glas Rotwein
- 500ml Tomatenpassata
- Salz, Pfeffer, Rosmarin, evtl. etwas Chilli,  evtl. etwas Gemüsenbrühenpulver
- handvoll Cherrytomaten
- etwas frischer Basilikum

Den Tofu mit den Händen oder einer Gabel zerkrümeln. In einere großen Pfanne ordentlich Olivenöl erhitzen und den Tofu darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Schon jetzt mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und mit dem Tofu mitbraten, bis die Zwiebel glasig ist und der Knoblauch duftet. Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten lassen. Die Tofumasse mit Rotwein ablöschen und den Wein ein wenig einkochen lassen. Tomatenpassata unterrühren und mit Chilli und evtl. etwas Brühenpulver abschmecken. Mindestens 10 Minuten köcheln lassen. Cherrytomaten klein schneiden, unterrühren. Kurz vor dem Servieren noch etwas zerpflückten Basilikum unterrühren.
Jetzt das ganze zu Spaghetti servieren oder eine leckere Lasagne machen.
Guten Appetit


1 Kommentar:

  1. Das stimmt, Tofubolognese macht vermutlich wirklich jeder anders. Aber ich mag's auch ganz gern. Vor allem ist so schön schnell gemacht. :) Deine Variante sieht auch sehr gut aus!
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!