6. Februar 2014

Gebratene Nudeln mit Räuchertofu und Gemüse (vegan)


Manchmal gibt es so Tage, da landet man abends beim Chinaimbiss und futtert einen großen Teller gebratene Nudeln. Genauso gut kann man die Nudeln aber selbst machen und mit Räuchertofu noch ein wenig aufpeppen.
Die Nudeln die man im Asiamarkt kauft sind meist mit Ei und ich will nicht wissen, wo diese Eier herkommen. Im Bioladen habe ich die Mie Nudeln ohne Ei von Alb-Gold gefunden, die ideal für dieses Rezept sind.
Das Gemüse kann man natürlich nach Belieben variieren (z.B. mit Pilzen oder Blumenkohl) oder auch zum Schluss ein  Ei unterrühren.


Zutaten:

- 250g Mie Nudeln
- 200g Räuchertofu
- 1 Karotte
- 1 kleiner Brokkoli
- 1 rote Paprika
- 2 Knoblauchzehen
- 1 kleines Stück Ingwer
- 1 kleine Zwiebel
- neutrales Öl
- Sojasoße
- Sesamöl
- Chillisoße

Die Mie Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Karotten, Brokkoli und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch, Ingwer und Zwiebel klein schneiden. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und bei großer Hitze den  Räuchertofu scharf anbraten. Nach und nach erst die Karotten, dann die  Paprika und Zwiebeln und zuletzt Brokkoli und Knoblauch unter ständigem Rühren anbraten. Wenn die Karotten und der Brokkoli angenehm bissfest gegarrt sind mit Sojasoße und etwas Sesamöl würzen. Die gegarrten Nudeln untermischen und eine Minute mitbraten.Mit Sojasoße und Chillisoße abschmecken und servieren.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!