21. Dezember 2013

Florentiner und Einblicke in meine Plätzchendose


Aufgrund von viel Arbeit, wenig Freizeit  und dadurch, dass die Zeit irgendwie so schnell vergangen ist, habe ich es irgendwie nicht geschafft besonders viele Plätzchen zu backen. Und auch wenn es nur noch 3 Tage bis Heiligabend sind bin ich noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung.
Trotzdem habe ich mir die Zeit genommen, 3 Plätzchensorten zu backen. Zwei habe ich auf anderen Blogs entdeckt, das dritte wird bei uns zu Hause seit Jahren gebacken. Dieses Rezept für Florentiner möchte ich euch heute vorstellen.


Außer den Florentinern habe ich noch Peanut-Caramel Squares von dem Blog glückSEEligkeit nachgebacken. Der Karamel ist bei mir leider ein bisschen klumpig geworden, trotzdem ist das Ergebnis richtig lecker.

Die Plätzchendose wurde zudem noch mit Nugatkatzen von der Küchenmamsell gefüllt. Bei mir gab es allerdings nicht nur Nugatkatzen, sondern auch Nugatschnecken, -schweine, -igel und Stempelkekse (Herzen und Sterne sind mir viel zu langweilig).


Zuletzt noch zu meinem eigenen Rezept: Florentiner mit weißer und dunkler Schokolade

Zutaten (für 20 - 25 Stück):

- 100g Mehl
- 4 El gehackte Walnüsse
- 4 El blättrige Mandeln, gehackt
- 4 El glasierte Kirschen, gehackt
- 4 El Zitronat
- 120g Butter
- 100g brauner Zucker
- 100g Vollmilch- oder Zartbitterschokolade
- 100g weiße Schokolade



Den Ofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel Mehl, Walnüsse, Mandeln, Kirschen und Zitronat miteinander vermischen. In einer kleinen Pfanne bei niedriger Hitze Butter und Zucker erhitzen bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Den Pfanneninhalt unter die Mehl-Mischung rühren und aus dem Teig kleine, runde Plätzchen formen. Auf einem Backblech verteilen und bei 180°C ca. 7 Minuten backen, bis die Ränder der Florentiner sich braun färben. Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Rückseite der Plätzchen damit bestreichen. Trocknen lassen und genießen! Die Reste der geschmolzenen Schokolade habe ich mit Cornflakes gemischt und in kleinen Häufchen auskühlen lassen.




1 Kommentar:

  1. Deine Peanut- Karamell- Plätzchen waren wirklich sehr lecker, ich durfte ja Deine originalen probieren - es hätten ruhig mehr sein dürfen!

    Mu

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Kommentar nimmst. Falls du Fragen hast, kannst du mir diese auch per Mail an christine@barsista.de schicken!